Generalsekretärin der FDP Hessen besucht die Zeichenakademie

Kreativität pur

Generalsekretärin der FDP Hessen besucht die Zeichenakademie

Die Generalsekretärin der FDP Hessen und Bundestagskandidatin im Wahlkreis Main-Taunus, Frau Bettina Stark-Watzinger, hat gemeinsam mit dem Hanauer FDP Bundestagskandidaten, Dr. Ralf-Rainer Piesold, die Hanauer Zeichenakademie besucht und sich über deren Ausbildungsgänge informiert. Begleitet wurden die beiden Kandidaten vom Kreisvorsitzenden der FDP Main-Kinzig, Kolja Saß, und dem ehrenamtlichen Stadtrat der Stadt Hanau, Lutz Wilfert (FDP). Die Schulleiterin der Zeichenakademie, Frau Gabriele Jahns-Duttenhöfer, und der Abteilungsleiter Benjamin Pfister erläuterten den Vertretern der Freien Demokraten die jüngsten Entwicklungen an der Traditionsschule. Bei einem Unterrichtsbesuch konnten die Liberalen sich über die Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler informieren. Die Zeichenakademie sei ein „Juwel“ für Hanau und für Hessen, betonte Dr. Piesold, der als ehemaliger Schuldezernent die Entwicklung der Zeichenakademie begleitet hatte und beim Aufbau der Brüder-Grimm-Akademie wesentlich mitgewirkt hatte. Diese arbeite mit der Zeichenakademie sehr gut zusammen und die dualen Studiengänge würden gut angenommen, erläuterte Frau Jahns-Duttenhöfer. Frau Stark-Watzinger war insbesondere über die Kreativität und Motivation der Schülerinnen und Schüler sichtlich beeindruckt. „Es zeigt sich wieder einmal, dass junge Menschen unglaublich leistungsbereit sind, wenn sie die für sich richtige Berufsausbildung gefunden haben“, erkärte Stark-Watzinger. Die Vielfalt der Gestalter und Designer zeige sich auch in der internationalen Reputation betonten Frau Jans-Duttenhöfer und verwies gleichzeitig auf die fast 250-jährige Geschichte der Bildungseinrichtung. Bei dem anschließenden Rundgang konnte Benjamin Pfister die neuesten Einrichtungen  zeigen, die man in der digitalen Welt braucht. Trotzdem, so Pfister, würden den Absolventen der Zeichenakademie sowohl theoretische, als auch praktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. In dieser Kombination sei die Zeichenakademie wahrscheinlich einzigartig, stellt die Generalsekretärin der FDP Hessen abschließend fest. „Die Zeichenakademie in Hanau ist ein Musterbeispiel für ein durchlässiges Bildungssystem, denn hier werden von Hauptschülern bis zu Gymnasiasten alle gemeinsam ausgebildet,“ so das Fazit der Bundestagskandidatin.